Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
126933
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Weissdorn

Weissdorn (Crataegus sspec)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Weissdorn
Lateinischer Name: Crataegus sspec
Familie: Rosengewächse Rosaceae
Gattung: Weißdorne (Crataegus)

Giftigkeit ungiftig
Heilpflanze Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Allgemein:
Unterschieden wird zwischen Eingriffeligen Weißdorn (Crataegus monogyna) und dem Zweigriffeligen Weißdorn (Crataegus laevigata). In Europa noch weitere Züchtungen- eine ist der Rotdorn (auch: Crataegus laevigata, bekannt: Paul´s Scarlet, Punicea, Punicea Flore Pleno). Hahnendorn (Crataegus crus- galli)
Wuchs: Strauch, manchmal baumartig (bis zu 12 m hoch), trägt Dornen und

Blüten: weiß (manchmal rot angelaufen) in einer aufrechten Dornenrispe, im Eingriffeligen nur 1 Griffel (sleten auch 2), im Zweigriffeligen 2 Griffel (mitunter auch 3)

Früchte: dunkelrot, Reife im August, schmecken mehlig
Laubblätter: beim Zweigriffeligen Weißdorn 3-5 teilig, beim Eingriffeligen 5-7 teilig; Umriss ist verkehrt eiförmig


Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: weiß
Blühdauer: von Mai bis Juni


Vorkommen

in unseren Breiten sehr häufig, bis nach Skandinavien und Großbritannien verbreitet. In Wäldern, Gebüschen, am Straßenrand und in Gärten. Weißdorn wächst in bis zu 1600m Höhe. Heimat: Nordamerika.


Wissenswertes

Weißdorn, Rotdorn und Hahnendorn sind ungiftig.
Heilwirkung und Medizinische Anwendung: Mittel bei Herzerkrankungen, Herzkreislaufschwäche, Herzklopfen, Herzstechen, Angina pectoris, Arterienverkalkung. Senkt zu hohen Blutdruck und gleicht niedrigen an. Kann unbedenklich über lange Zeit (Monate und Jahre) auch zur Vorbeugung eingenommen werden. Verwendung auch in der Homöopathie.

Name: Früher im Volksmund: Hagdorn, Hanweide, Haynerholz, Mehlbaum und Maulbeerbusch. Crataegus (der Gattungsname) bezieht sich womöglich auf das feste Holz des Weißdorns (griech. krataios: stark, fest). Da die gedrehten Dornen des Hahnendorns an Hahnenkrallen erinnern, stammt wohl daher der Name.

Geschichte: Medizinische Nutzung war in früher Zeit nicht bekannt. Im 19. Jahrhundert fand der Weißdorn seinen Platz unter den Arzneien. Die ärmere Bevölkerung aß aber schon früher die roten Früchte (als Mus oder als Mehlzusatz).


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Georges Jansoone

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Weißdorn | » Weißdornbusch

 


Bulgarischer Zierlauch
Bulgarischer Zierlauch

ab 9.95 EUR


Einblatt Verdi
Einblatt Verdi

ab 12.95 EUR


Fiskars® QuikFit Fugenkratzer
Fiskars® QuikFit Fugenkratzer

ab 14.95 EUR


Goldtüpfelfarn + Topf AquaForWeeks anthrazit
Goldtüpfelfarn + Topf AquaForWeeks anthrazit

ab 19.95 EUR


Korallenbeere ?Minestrone?
Korallenbeere ?Minestrone?

ab 8.50 EUR


Kornblume
Kornblume


Erdbeere
Erdbeere


Gelbe Wiesenraute
Gelbe Wiesenraute


Koriander-Schmuckblume
Koriander-Schmuckblume


Orange
Orange



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen