Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
123628
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Strauch-Margerite

Strauch-Margerite (Argyranthemum frutescens)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Strauch-Margerite
Lateinischer Name: Argyranthemum frutescens
Familie: Korbblütler (Asteraceae)
Gattung: Argyranthemum

Giftigkeit ungiftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Die Margeriten bilden eine große Gruppe von ähnlichen Chrysanthemum-Arten, die sich in Farbe, Wuchs und Größe unterscheiden. Bewährte Sorten sind die Gelbe Zwergmargerite, die weiße Zwergmargerite und die Goldkamille. Im Garten anzutreffen ist jedoch am häufigsten die Variante „Strauchmargerite“, welche die größten Blüten ausformt und den höchsten Wuchs besitzt (bis 100cm). Diese wächst aufrecht und buschig.

Die Strauch-Margerite ist der Wiesenmargerite sehr ähnlich, übertrifft diese in Fülle und Wuchs jedoch deutlich. Sie ist, im Gegensatz zu den Zwergmargeriten, winterhart.
Der Strauchmargerite wurde ein neuer botanischer Name zugeordnet wodurch sie nun unter dem Namen „Argyranthemum frutescens“ zu finden ist.

Beliebte Sorten der Strauch-Margerite sind „Silber Leaf“, „Schöne von Nizza“ und „Flamingo“

Anzucht
Strauchmargeriten werden, im Gegensatz zu den Zwergmargeriten, welche ausgesät werden, durch Kopfstecklinge vermehrt. Dazu schneidet man im Herbst oder Spätwinter etwa 10cm lange Triebspitzen von der Mutterpflanze ab und steckt sie (ohne Blätter) in die Erde.
Nach 2-3 Wochen bilden die Triebe bei 14-18°C die ersten Wurzeln aus. Diese können in größeren Töpfen bei etwas kühleren Temperaturen (10-12°C) weiterkultiviert werden. Sie mögen es dabei sehr hell. Nach den letzten Frösten können sie ins Freie entlassen werden.

Pflanzung
Die Margeriten werden ab der zweiten Maihälfte im Abstand von 30-40cm gesetzt.

Pflege
Margeriten brauchen reichlich Wasser, wobei Staunässe zu vermeiden ist. Verblühtes regelmäßig entfernt und zurückgeschnitten, fördert die Neubildung von Blütenknospen.

Düngung
In guten Böden reicht eine Düngung alle 4 Wochen, auf kargen Böden sollte man jedoch alle 2 Wochen düngen.


Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: weiß, gelb, rosa
Blühdauer: von Juni bis Oktober


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Wikipedia[Fir0002]

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Margeriten | » Zwergmargeriten | » Wucherblume

 


Triumph Tulpen Happy Generation
Triumph Tulpen Happy Generation

ab 6.75 EUR


Berberitze ?Atropurpurea?
Berberitze ?Atropurpurea?

ab 39.95 EUR


Gardena® Combisystem Kleinstreuer
Gardena® Combisystem Kleinstreuer

ab 12.99 EUR


Luxform® Solarleuchten-Set Gijon
Luxform® Solarleuchten-Set Gijon

ab 29.95 EUR


Solar-Auto mit Zwergen
Solar-Auto mit Zwergen

ab 17.95 EUR


Douglasie
Douglasie


Stinkende Nieswurz
Stinkende Nieswurz


Wald-Kiefer, Föhre, Forche
Wald-Kiefer, Föhre, Forche


Alpen-Akelei
Alpen-Akelei


Gewöhnliche Osterluzei
Gewöhnliche Osterluzei



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen