Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
185779
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Sommer-Adonisröschen

Sommer-Adonisroeschen (Adonis aestivalis)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Sommer-Adonisröschen
Lateinischer Name: Adonis aestivalis
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Adonisröschen (Adonis)

Giftigkeit giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Blüten stehen einzeln am Ende des Stengels oder der spärlichen Äste. Blüten mit 5-8 Blütenblättern, 1,5-3 cm im Durchmesser, meist tiefrot, selten hellrot oder gelb, im Zentrum der Blüte meist mit schwarzem Fleck. 5 Kelchblätter, die/, bis 3/, der Blütenblattlänge erreichen, den Blütenblättern anliegend, kahl. Staubblätter zahlreich, schwarzviolett. Schnabelspitze des Früchtchens grün. Reife Früchte so dicht angeordnet, dass der Blütenboden kaum zu sehen ist. Stengel aufrecht, nur oben wenig verzweigt; Äste erreichen fast nie die Länge des Hauptstengels. Stengel und Äste gefurcht, kahl. Blätter wechselständig, obere sitzend, mittlere und untere kurz gestielt, mehrfach liederteilig in Zipfel zerschnitten, die um 1 mm breit sind. Mai-Juli. 20-50 cm.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: rot
Blühdauer: von Mai bis Juli


Vorkommen

Braucht kalkhaltigen, flachgründigen, sommerwarmen Lehm-, Löß- oder Tonboden. Besiedelt Getreidefelder, seltener Hackfruchtkulturen und Ödland. Durch Herbizidanwendung sehr selten geworden. Kaum noch in größeren Beständen, meist einzeln und unbeständig auftretend. In den Gebieten mit Kalkgestein zerstreut, geht bis etwa 1000 m.


Wissenswertes

Wie andere selten gewordenen Ackerunkräuter kann man das Sommer-Adonisröschen kaum wirksam schützen; dennoch sollte man es nicht pflücken, wo es noch vorkommt. - Das Sommer-Adonisröschen enthält dieselben Gifte (herzwirksame Glykoside) wie das Frühlings-Adonisröschen, wenn auch wahrscheinlich in etwas geringerer Konzentration. - Ähnlich: Herbst-Adonisröschen (A. annua L. emend. HCDS.): Blüten dunkelrot, halb geschlossen; selten und unbeständig eingeschleppt.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Bild:Adonis_aestivalis_eF.jpg

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Wirsingkohl Melissa F1
Wirsingkohl Melissa F1

ab 3.99 EUR


Japanischer Spierstrauch Anthony Waterer
Japanischer Spierstrauch Anthony Waterer

ab 4.95 EUR


Lilie Lollypop
Lilie Lollypop

ab 12.50 EUR


Magical® Hortensie Amethyst Blue
Magical® Hortensie Amethyst Blue

ab 11.95 EUR


Sandglöckchen ?Blaulicht?
Sandglöckchen ?Blaulicht?

ab 6.99 EUR


Riesenlauch
Riesenlauch


Berghähnlein
Berghähnlein


Japanische Lärche
Japanische Lärche


Stinkende Nieswurz
Stinkende Nieswurz


Apfel
Apfel



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen