Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
126449
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Kleine Wiesenraute

Kleine Wiesenraute (Thalictrum minus)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Kleine Wiesenraute
Lateinischer Name: Thalictrum minus
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Wiesenrauten (Thalictrum)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Keine Zierpflanze Keine Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Zahlreiche Blüten stehen in einer lockeren, aufrechten Rispe. Blüten innerhalb der Rispe aufrecht oder nickend. Blütenhüllblätter 4, unscheinbar, gelblich, 4-5 mm lang, zuweilen auch nach dem Aufblühen vorhanden. Staubblätter zahlreich, hängend, gelblich. Stengel aufrecht, verzweigt, gerillt, ja gefurcht, kahl. Stengelblätter wechselständig, meist über den ganzen Stengel verteilt, selten auch in einer Stengelhälfte gehäuft (ssp. saxatile GAUDIN), wie die Grundblätter 2-4fach gefiedert, kahl; Teilblättchen gegen den Grund keilförmig-verschmälert und mit wenigen, stumpfen, kerbigen Zähnen. Blatt meist deutlich blaugrün, seltener graugrün, meist eher derb als dünnlaubig-zart. Mai-August. 0,15-1,5 m.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: grüngelb
Blühdauer: von Mai bis August


Vorkommen

Braucht kalkreichen, humosen, steinigen Lehm- oder Lößboden, der schon im Frühjahr gut erwärmt werden sollte und der im Sommer etwas austrocknen darf Besiedelt lichte, warme Gebüsche und Waldränder in Südexposition im Rhein-, Mosel- und Maintal, auf den ostfriesischen Inseln, im Schwäbisch-Fränkischen und im Schweizer Jura, im Alpenvorland und in den Alpen. Selten.


Wissenswertes

Die Kleine Wiesenraute (TT minus L.) wird mit der Stinkenden Wiesenraute (T. foetidum L.) zur Sammelart TT minus agg. zusammengefasst. Die Stinkende Wiesenraute ist - vor allem am Stengel - deutlich, wenn auch sehr kurz behaart. Sie kommt in den Zentralalpen vor, und zwar etwa östlich einer Linie Bodensee-Lago Maggiore. Innerhalb der Kleinart T minus L. werden von manchen Autoren mehrere Unterarten unterschieden, die jedoch sehr schwer gegeneinander abzugrenzen sind; ihr taxonomischer Rang ist noch immer umstritten.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild unterliegt einem Copyright

Bildautor/Bildquelle: Robert Flogaus-Faust
http://www.flogaus-faust.de

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Tillandsia oerstediana
Tillandsia oerstediana

ab 22.95 EUR


Mülltonnen-Deko Kätzchen
Mülltonnen-Deko Kätzchen

ab 12.95 EUR


Kunstpflanze Phalaenopsis
Kunstpflanze Phalaenopsis

ab 17.95 EUR


Tischdecke Lavendel - rund
Tischdecke Lavendel - rund

ab 36.95 EUR


Puschkinie
Puschkinie

ab 8.50 EUR


Glänzende Wiesenraute
Glänzende Wiesenraute


Kartoffel
Kartoffel


Eibe
Eibe


Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuss
Gewöhnlicher Wasser-Hahnenfuss


Mäuseschwänzchen
Mäuseschwänzchen



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen