Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
125771
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Gewöhnliche Küchenschelle

Gewoehnliche Kuechenschelle (Pulsatilla vulgaris)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Gewöhnliche Küchenschelle
Lateinischer Name: Pulsatilla vulgaris
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Kuhschellen (Pulsatilla)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Blüten einzeln am Ende eines Blütenstiels, der aus einer Hochblatthülle entspringt. Blüten nur anfangs glockig zusammenneigend, sonst aufrecht, schüssel- oder sternförmig ausgebreitet, 5,5-7 cm im Durchmesser (ausgebreitet gemessen), innen und außen gleichfarben blauviolett oder rötlich-violett. Meist 6 Blütenhüllblätter, gelegentlich mehr, selten nur 5. Blütenhüllblätter nie an der Spitze nach außen umgeschlagen. Staubgefäße etwa halb so lang wie die Blütenhüllblätter. Früchtchen mit fedrig behaartem, 3,5-5 cm langem Griffel. Hochblatthülle 2-3 cm lang, unten verwachsen, behaart. Blätter grundständig, nach der Blüte erscheinend, 3-4fach gefiedert (Fiedern meist schmäler als 5 mm), schütter weißhaarig. März-April. 5-15 cm.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: violett
Blühdauer: von März bis April


Vorkommen

Braucht kalkreichen, trockenen, frühjahrswarmen, steinig-lockeren Lehm oder Lößboden. Besiedelt Trockenrasen und lichte Kiefernwälder, vorwiegend in Südexposition. Düngerscheu. Im Tiefland sehr selten, in den Mittelgebirgen mit Kalkgestein bis etwa 1000 m selten, doch zuweilen in kleineren, individuenarmen, aber zur Blütezeit auffallenden Beständen. Fehlt in den Alpen.


Wissenswertes

Enthält - wie vermutlich auch die anderen Arten der Gattung - Protoanemonin. Pvulgaris MILL. wird mit Pgrandis WENDER. zu Pvulgaris agg. zusammengefasst. Ps grandis hat hellviolette, meist aufrechte Blüten von 5,5-6,5 cm im Durchmesser (ausgebreitet gemessen). Die Blattfredern sind 4-7 mm breit oder breiter. Die Haare am Stengel und am Hochblattquirl sind oft gelb (östliche Sippe). Nur Garchinger Heide, Ober- und Niederösterreich.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Stan Shebs

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Luxform® Solarlampen Gartenzwerge
Luxform® Solarlampen Gartenzwerge

ab 8.99 EUR


Trichterwinde ?Knowlians Black?
Trichterwinde ?Knowlians Black?

ab 2.50 EUR


Maulwurf & Mäusevertreiber
Maulwurf & Mäusevertreiber

ab 14.95 EUR


EK® Bumentopf anthrazit
EK® Bumentopf anthrazit

ab 17.95 EUR


Radermachera sinica
Radermachera sinica

ab 4.95 EUR


Akeleiblättrige Wiesenraute
Akeleiblättrige Wiesenraute


Weisse Seerose
Weisse Seerose


Alpen-Akelei
Alpen-Akelei


Alpen-Waldrebe
Alpen-Waldrebe


Gletscher-Hahnenfuss
Gletscher-Hahnenfuss



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen