Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
126449
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Berg-Kiefer

Berg-Kiefer (Pinus mugo)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Berg-Kiefer
Lateinischer Name: Pinus mugo
Familie: Kieferngewächse Pinaceae
Gattung: Kiefern (Pinus)

Giftigkeit ungiftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Nadelbaum oder -busch ("Legföhre"). Die Zapfen werden 3-6 cm lang; sie sitzen oder sind undeutlich gestielt; sie stehen unregelmäßig ab, wobei keine Richtung deutlich bevorzugt ist. Die reifen männlichen Blütenstände sind nur 1,5 cm lang und goldgelb. Die reifen weiblichen Blütenstände sitzen an der Spitze der jeweils jüngsten Zweige; sie sind dunkelrot. Die Nadeln werden 2-5 cm lang; sie sind sichelförmig gekrümmt, dunkelgrün und stehen zu 2 in einer gemeinsamen Scheide. Die Wuchsform des Stammes ist sehr mannigfaltig. Baumförmige Berg-Kiefern ("Spirken") zeichnen sich durch eine schlanke, pyramidenförmige Krone aus. Bei Legföhren ("Latschen") ragt meist kein Hauptstamm hervor. Rinde schwärzlich. Mai-Juni. 1-12 m.

Vorkommen

Braucht steinigen, humosen Lehm- oder Tonboden, der neutral oder höchstens schwach sauer reagieren sollte. Besiedelt vor allem den Latschengürtel in den Ostalpen - hier zerstreut und meist in individuenreichen Beständen -, wurde aber auch in einigen Mittelgebirgen forstlich ausgepflanzt.


Wissenswertes

. mugo TURRA s. str. wird mit R rotundata LK. (Haken an den Zapfenschuppenschildern schwach, Schuppenschild breiter als hoch; vor allem auf Hochmooren; formenreich, wohl Bastardschwarm, der schwer abzugrenzen ist; zerstreut) und mit P uncinata MILL. ex MIRS. s. str. (einstämmige, baumförmige Pflanze; Zapfenschuppenschilder stark hakig; südliche Gebiete der westlichen Kalkalpen und südlicher Schweizer Jura, zerstreut) zur Sammelart PP mugo agg. zusammengefasst. - Außer den genannten Kleinarten sind mehrere Ziersorten beschrieben worden, die häufig in Gärten angepflanzt werden.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz GNU Free Documentation License veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Harry Berger

 

Anzeigen zum Thema:

 

Leser dieses Artikels suchten auch nach:

» Kiefern | » Nadelbaum | » Kiefer Holz | » Kiefer Möbel | » Kiefer massiv

 


Dreifarbiger Abutilon
Dreifarbiger Abutilon

ab 12.50 EUR


Narzissen Tête-à-Tête
Narzissen Tête-à-Tête

ab 6.95 EUR


Pflanzenschutzhauben M + L
Pflanzenschutzhauben M + L

ab 9.99 EUR


Luxform® Transformator 60W
Luxform® Transformator 60W

ab 59.99 EUR


Amaryllis Exotic Nymph
Amaryllis Exotic Nymph

ab 9.95 EUR


Sommer-Adonisröschen
Sommer-Adonisröschen


Gletscher-Hahnenfuss
Gletscher-Hahnenfuss


Blauer Eisenhut
Blauer Eisenhut


Gelber Eisenhut
Gelber Eisenhut


Ringelblume
Ringelblume



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen