Pflanzen-Portal.com - Die Botanik und Garten-Datenbank
Nelke   Strauch-Margerite   Kornblume   Tausendschön   Löwenmäulchen   Stockmalve   Zwergpalme  
Pflanzen-Statistik:

111
3051
123576
Pflanzen in der Datenbank
Produkte im Pflanzenshop
Pflanzen wurden gesucht
Gefragteste Pflanze: Clematis

  • »  Pflanzen Toolbar
Suchbegriff:   » Erweiterte Suche

 

Pflanzensteckbrief Alpen-Akelei

Alpen-Akelei (Aquilegia alpina)
» Bildrechte anzeigen
Pflanze: Alpen-Akelei
Lateinischer Name: Aquilegia alpina
Familie: Hahnenfußgewächse Ranunculaceae
Gattung: Akeleien (Aquilegia)

Giftigkeit schwach giftig
Keine Heilpflanze Keine Heilpflanze
Zierpflanze Zierpflanze
ungenießbar ungenießbar

Die Pflanze

Am Ende des Stengels steht oft nur 1 Blüte, seltener sind es 2 oder 3 in einem locker traubigen Blütenstand. Blütenstiel wirkt kräftig; er ist sehr fein behaart und wird bis 10 cm lang. Blüten blau, 5-8 cm im Durchmesser, schwach nickend oder fast waagrecht orientiert. Äußere Blütenhüllblätter eiförmig, in eine deutliche, gelblich-grüne Spitze auslaufend. Innere Blütenhüllblätter vom abgestutzt oder abrupt abgerundet, deutlich kürzer als die äußeren Blütenhüllblätter. Sporn 1,5-2,5 cm lang, nur schwach gekrümmt und am Ende etwas verdickt. Staubblätter kürzer als die inneren Blütenhüllblätter. Stengel aufrecht, unten kahl, oben behaart, meist unverzweigt. Nur 1-3 wechselständige Stengelblätter, die nach oben kleiner werden; die oberen sind weniger geteilt als die unteren. Grundblätter 3teilig, Teilblättchen nochmals bis fast zum Grunde 3spaltig, mit unregelmäßig und ziemlich tief eingekerbten Abschnitten, sehr lang (bis 20 cm) gestielt. Juni-September. 15-50 cm.

Blüte/Blüten

JAN FEB MÄR APR MAI JUN JUL AUG SEP OKT NOV DEZ

Blütenfarbe: blau
Blühdauer: von Juni bis September


Vorkommen

Braucht feuchten, etwas kalkhaltigen Lehmboden. Bevorzugt Höhen zwischen 1500 und 2500 m. Besiedelt dort das Grünerlengebüsch an Wasserläufen und an quelligen Stellen, geht auch in Matten mit guter Sickerwasserführung. Kommt vor allem in den zentralen Ketten der westlichen Alpen vor (östlichste Standorte in Vorarlberg), ist aber auch dort sehr selten. Fehlt in den äußersten Ketten der Nördlichen und Südlichen Kalkalpen.


Wissenswertes

Enthält wie andere Arten der Gattung wahrscheinlich die Alkaloide Magnoflorin, Berberin und Aquilegin; Untersuchungen hierüber sind nicht bekannt.


Bildrechte

Bildlizenz: Das Bild wurde unter der Lizenz Creative Commons Attribution ShareAlike License (cc-by-sa) veröffentlicht und darf unter den Bestimmungen dieser Lizenz weiterverwendet werden.

Bildautor/Bildquelle: Juan José Sánchez

 

Anzeigen zum Thema:

 

 


Gartenfigur Kaninchen weiß
Gartenfigur Kaninchen weiß

ab 21.50 EUR


Wüstenrose Emma
Wüstenrose Emma

ab 9.95 EUR


Narzissen Dutch Master
Narzissen Dutch Master

ab 7.75 EUR


Solarleuchte Eule
Solarleuchte Eule

ab 16.50 EUR


Luxform® Wandlampe Madison
Luxform® Wandlampe Madison

ab 34.99 EUR


Alpen-Hahnenfuss
Alpen-Hahnenfuss


Sommer-Adonisröschen
Sommer-Adonisröschen


Haselwurz
Haselwurz


Virginischer Wacholder
Virginischer Wacholder


Riesenlauch
Riesenlauch



Pflanzenversand:
Pflanzenversand - Pflanzen kaufen